Verein zischtig.ch
    Florastrasse 42
    8610 Uster
    +41 76 386 08 64

    Passwortmanager

    Oktober 17, 2019 by Andrin Schnegg in Coole Apps, Life-Hacks 0 comments tags: merken, Passwort, Passwortmanager
    Wer soll sich all diese Passwörter merken? Ein Passwortmanager kann dir viel Arbeit abnehmen. Passwörter nerven Du weisst bestimmt schon, dass du nicht für jede Website und jede App das gleiche Passwort verwenden sollt. Du weisst sicher auch, dass ein Passwort möglichst lang und kompliziert sein muss. Aber wer soll sich all die Passwörter merken? Und wenn wir ehrlich sind haben doch alle ein Lieblings Passwort. Passwortmanager helfen Die Passwörter auf einen Zettel zu schreiben und unter die Tastatur oder die Handyhülle zu kleben wäre praktisch. Das ist aber keine gute Idee. Falls dein Handy geklaut wird, sind die Passwörter einfach ablesbar. Ein Passwortmanager kannst du dir wie ein Zettel vorstellen. Aber dieser Zettel ist auf deinem Handy oder deinem Computer gespeichert und er ist in Geheimschrift geschrieben. SecureSafe der Schweizer Tresor im Gotthard Ein guter Anbieter für so einen Passwortmanager ist SecureSafe. Diese Firma ist in der Schweiz und hat viele Banken und Versicherungen als Kunden. Das sind grundsätzlich zwei gute Zeichen. Ausserdem verdient die Firma ihr Geld mit grossen Firmen und erweiterten Angeboten. Diese brauchst du aber nicht. Denn bis zu 50 Passwörter können gratis gespeichert werden. SecureSafe einrichten Die App findest du im App Store oder im [...]

    Können Internetfreundschaften funktionieren?

    Oktober 17, 2019 by Linda DAvanzo in Life-Hacks 0 comments tags: Freunde finden, IBF, Profil checken
    Hattest du schon einmal einen Freund oder eine Freundin aus dem Internet und warst dir nicht sicher, ob du ihm oder ihr wirklich vertrauen kannst? Wenn du Zweifel hast, ob dein oder deine IBF wirklich existiert, schäme dich nicht, Hilfe zu holen. Am Anfang solltest du bei einer unbekannten Person lieber zu misstrauisch sein statt ihr sofort zu vertrauen.   Dies könnten Anhaltspunkte sein, um herauszufinden, wie sehr du der Person vertrauen kannst: Geh auf das Profil deines IBF und schaue nach, wie viele Fotos er oder sie von sich hat. Sieht er auf jedem der Bilder gleich aus? Wie alt ist sie auf den Bildern? Woher ist deine IBF? Erzählt er viel über sich selbst und seinen Wohnort oder wechselt sie oftmals das Thema? Will er ungewöhnlich viel über dich wissen? Kannst du gemeinsame Freunde von euch entdecken? Falls ja, sprich mit deinen Freunden über ihn, kennen sie ihn auch? Was denken deine Freunde über ihn? Falls ihr keine gemeinsamen Freunde habt, was für Freunde kannst du sehen und wie sehen sie aus? Sei misstrauisch: Hat die Person kaum oder nur komische Follower, solltest du die Finger von der Freundschaft lassen. Falls er sich mit dir treffen möchte, solltest [...]

    Wie bringst du deine Freunde vom Handy weg?

    Oktober 17, 2019 by Linda DAvanzo in Life-Hacks 0 comments tags: Handykonsum, Handysucht, Tipps
    Kam es auch schon einmal vor, dass andere sich über dich genervt haben, weil du ständig am Handy warst? Hat sich dein Bruder riesig gefreut dir zu erzählen was er heute erlebt hat, aber du warst nur am Gamen? Deine Freundin wollte unbedingt etwas mit dir unternehmen, stattdessen warst du ständig am Nachrichten lesen und hast sie kaum beachtet? Solche Situationen können öfters unter Freunden vorkommen, und manchmal merkt man es selber gar nicht. Vier Tipps für dich Damit sich andere nicht mehr über dich ärgern müssen, weil du ständig an den Geräten hängst, musst du dir neuen Herausforderungen stellen. Achte dabei auf diese vier Punkte: Anstatt ein interessantes Video alleine anzuschauen, kannst du diesen Moment gleich mit deinem Freund teilen. Wenn du Lust hast zu Gamen, lade deine Freundin ein mit dir zu spielen. Möchte dir dein Freund etwas erzählen, versuch dein Handy ganz wegzulegen und erst wieder zu benutzen, wenn dein Freund mit seiner Story zu Ende ist. Wenn du mit deinen Freunden abmachst könntet ihr ein Spiel spielen in welchem es darum geht das Handy möglichst lange nicht zu benutzen. Diejenige Person, die als erste auf den Bildschirm schaut hat das Spiel verloren. Benutze die App Moment [...]

    Online-Beratung und Hilfe

    Oktober 03, 2019 by Sharmila Egger in Life-Hacks 0 comments tags: Hilfe, Hilfe holen
    Sei ein Held und hol Hilfe! Bei deinen Eltern, in der Schule oder direkt bei uns. Auch wenn wir es alle nicht hoffen, es kann sein, dass du im Web, auf dem Handy oder im Chat mal Schwierigkeiten bekommst. Dann darfst und sollst du dir Hilfe holen. Wir empfehlen dir, dass du dich bei Schwierigkeiten an deine Eltern, Verwandte, Lehrpersonen oder Schulsozialarbeitende wendest. Wenn du gar niemanden aus deinem Umfeld fragen möchtest, dann sind auch wir von zischtig.ch für dich da! Wie erreichst du uns? Du kannst unserer Mitarbeiterin Linda D’Avanzo deine Fragen per WhatsApp, SMS oder Email stellen. Die Email-Adresse und Handynummer findest du am Ende des Beitrages. Natürlich kannst du uns auch gleich über das Kontaktformular deine Frage stellen. Wie lange dauert es bis ich Antwort bekomme? Wir antworten dir in jedem Fall innerhalb von drei Arbeitstagen zurück. Unsere Dienstleistung ist für dich zudem jederzeit kostenlos und falls von dir gewünscht auch anonym. Kontakt mit Linda D’Avanzo: linda.davanzo@zischtig.ch +41 79 959 54 07

    Wie schütze ich mich vor Ablenkungen bei Hausaufgaben?

    Oktober 02, 2019 by Sara Steiner in Life-Hacks 0 comments
    Gute Tipps um konzentriert zu bleiben

    Life-Hacks für gutes Chatten

    Oktober 01, 2019 by Sara Steiner in Life-Hacks 0 comments
    Was kann ich tun, damit mir das Chatten gelingt?

    Der Gamemaster

    Mai 28, 2019 by Mike Wuermli in Life-Hacks 0 comments
    Wer oder was ist der Gamemaster? Gibt es ihn wirklich und was soll ich tun, wenn er mir schreibt!?

    Momo – Ich hab sie gesehen!

    September 18, 2018 by Elena Sonderegger in Life-Hacks 0 comments
    Ist etwas an den Drohungen dran, welche im Kettenbrief von ‚Momo’ herumgeschickt werden? Um was geht es? Seit einiger Zeit kursiert ein Kettenbrief per WhatsApp von einer sogenannten ‚Momo’. In diesem Kettenbrief steht auch, dass wenn man die Nachricht nicht weiterleitet etwas Schlimmes passiert. Wer ist Momo? Momo hat ein grusliges Profilbild, vielleicht hat es dir auch schon jemand gezeigt? Oder hast du vielleicht selbst so eine Grusel-Nachricht bekommen? Das Wichtigste zuerst: Momo ist eine erfundene Person. Es gibt sie nicht in echt und es passiert nichts, wenn du die Nachricht nicht weiterschickst. Du hast nichts zu befürchten. Indianerehrenwort. Immer wieder kommen Grusel-Kettenbriefe in Umlauf. Die Nachricht ist immer ein bisschen anders. Was sie alle aber gemeinsam haben ist, dass du nichts zu befürchten hast, wenn du ihn nicht weitersendest. Du kennst jemanden der jemanden kennt der…? Manchmal gibt es Kinder die erzählen gerne Gruselgeschichten. Falls dir also zum Beispiel der Junge aus der Parallelklasse oder dein Cousin erzählt, dass er jemanden kennt dem etwas passiert ist, musst du ihm nicht glauben. Es stimmt nicht, egal wie überzeugend dir das jemand erzählt. Gerne darfst du dann zu deinen Eltern oder einer Lehrperson gehen und ihnen davon erzählen. Gruselig ist es [...]

    Neue Passwortregeln

    August 29, 2017 by Celine Seiler in Life-Hacks 0 comments
    Es gibt neue Regeln für ein sicheres Passwort. Erzähl deinen Eltern davon!  

    Snapchat sicher nutzen!

    Mai 17, 2017 by Hye-Min Jung in Life-Hacks 0 comments
    Snapchat macht Spass – die Filter, mit denen du deinen Selfies einen speziellen Effekt geben kannst, sind toll! Aber du musst die Sicherheitseinstellungen auf Snapchat kennen. Du möchtest bestimmt nicht, dass deine Snaps und Stories in falsche Hände geraten!